Type and press Enter.

Paris Fashion Week: Moon Young Hee.



Die Kollektionen der koreanischen Designerin Moon Young Hee kommen ganz ohne wilde Muster oder kräftige Farben aus und sind trotzdem alles andere als langweilig. Denn es sind die Schnitte und Drapierungen die im Vordergrund stehen und überzeugen. Wie auch in den vergangenen Saisons dominierten erneut Schwarz und Weiß, nur hin und wieder war ein klitzekleiner Hauch von Orange oder Blau zu sehen.
Asymmetrie und Volumen geben hier ganz klar den Ton an und was auf den ersten Blick schlicht erscheinen mag, entpuppt sich zum Beispiel beim betrachten der Rückseite als aufwändig und sehr raffiniert. Besonders gut hat mir das bodenlange, schwarze Kleid aus Seide gefallen, das vorne hochgeschlossen war, hinten aber einen sehr schönen und tiefen Ausschnitt hatte. Außerdem mochte ich die Kombination der schwarzen Lackschuhe mit weißen Söckchen sehr.

Moon Houng Hees collections don’t need no prints or bold colors. Due to lots of drapery and the fantastic cuts it’s not getting boring at all. Just as usual the korean designer used black and white mainly, with sometimes a little touch of blue and orange. What I liked most about this collection was that sometimes a dress or a shirt looked simple but if you looked at the back or more closer you saw that the cuts where really complex. And I liked the silky black dress with the sexy back on the second picture – and the combo of flat shoes with white socks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

One comment

  1. i love this black and white minimal aesthetic.that maxi dress on the 2nd pic is wonderful!