Type and press Enter.

do you read me?

all_black_ripped_jeans_leather_jacket_1

Ich wünsche euch allen einen tollen Start in die neue Woche! Heute zeige ich euch ein für mich sehr typisches Rock Chic Outfit. Zur klassischen Bluse habe ich eine Vintage Lederjacke und meine neue, zerrissene Jeans kombiniert. Außerdem möchte ich noch ein paar Gedanken mit euch teilen, die mir schon lange im Kopf rumschwirren…

ENGLISH: I’m starting this new week with a rock chic outfit and some thoughts, that are in my mind for a long time now and that I want to talk about with you. You will find a translate tool below the german text… All about: Do you read me? 

all_black_ripped_jeans_leather_jacket_2 all_black_ripped_jeans_leather_jacket_3 all_black_ripped_jeans_leather_jacket_4

Als ich vor 7 Jahren mit dem Bloggen anfing war alles anders, aber nicht zwingend besser. Ich habe damals meine Fotos mit der Digitalkamera gemacht, stand teilweise mit einem Stativ mitten auf der Straße und habe meine Outfits fotografiert. Diese sind dann auf dem Blog (meinen ersten Blog gibt es nicht mehr, Hoard of Trends wurde im Januar 2011 ins Leben gerufen) gelandet, mit ein paar Zeilen über mein Outfit, Modetrends und meinen Alltag. Heute sieht die Prozedur ganz anders aus und ist um einiges aufwändiger. Ein Shooting an unterschiedlichen Locations, die anschließende Bildbearbeitung mit Lightroom und Photoshop, die Suche nach passenden Affiliate Links (damit ihr meine Produkte direkt shoppen könnt, ohne selber danach suchen zu müssen) und das Schreiben von Texten dauert insgesamt mehrere Stunden. Auch in diesem Post steckt nicht nur viel Liebe, sondern vor allem auch viel Zeit. Daher würde ich mich freuen, wenn ich von meiner Leserschaft etwas mehr Feedback zu meinen Artikeln bekommen würde. Davon lebt ein Blog nämlich und ohne Feedback weiß ich leider auch nicht, wovon ihr gerne mehr oder weniger sehen wollt, ob ihr meine Gedanken zu einem bestimmten Thema teilt und ob ich meine Arbeit gut genug mache…

all_black_ripped_jeans_leather_jacket_5

2009 war ich Studentin und hatte nebenbei teilweise zwei Jobs und einen Blog, der ebenfalls sehr viel Zeit kostete. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich das alles unter einen Hut bekommen habe, haha. Aber ich nahm mir die Zeit und versuchte ca. 2-3 Posts pro Woche zu veröffentlichen, weil es mir Freude bereitete und weil die Nachfrage seitens der Leser hoch war. Im Vergleich zu Heute waren die Besucherzahlen auf dem Blog damals nicht so gut wie sie jetzt sind und trotzdem wurden damals wesentlich mehr Kommentare, also Feedback, unter den Posts hinterlassen als Heute. Und das obwohl auch die Qualität meiner Fotos im Vergleich zu Heute nicht gut war, aber es hat gereicht und es hat euch gefallen. Versteht mich bitte nicht falsch, ich meine nicht, dass ich Applaus und Lob will, aber ich würde mich über etwas mehr Austausch mit den Lesern einfach sehr freuen. Schließlich schreibe ich teilweise sehr lange Texte, über Mode, Beauty, über mein Leben und meine Gedanken. Ich stelle euch teilweise Fragen, die leider nur selten beantwortet werden. Dabei sehe ich, dass meine Posts oft geklickt werden, weil ich immer einen Blick auf meine Statistiken habe. Genau darum frage ich mich, warum im Vergleich zu meinen Anfängen als Bloggerin, wo ich +30 Kommentare hatte, es nun immer weniger werden. Ich will mich nicht beschweren, es findet schon ein Austausch statt und es gibt sehr liebe Leserinnen, die sich meine Texte durchlesen und daraufhin ihr Kommentar hinterlassen. Insgesamt und zum Verhältnis zu meinen Klicks ist es teilweise aber doch wenig. Von Blogger-Kollegen höre ich übrigens oft das selbe! Was mich außerdem beschäftigt ist folgende Frage:

Do you read me?

Ich sehe an meinen Statistiken zwar, dass meine Posts und zusätzlich im Durschnitt auch 4 weitere Seiten auf dem Blog geklickt werden, aber sie werden scheinbar nicht mehr komplett gelesen, bzw. nur teilweise überflogen. Anders kann ich mir nämlich nicht erklären, dass sowohl auf dem Blog, als auch auf Facebook, Instagram und Snapchat immer wieder nach den Marken meiner Outfits gefragt wird und wo man die Teile kaufen kann. Dabei stehen am Ende meiner Outfit Posts alle Marken, teilweise mit den Links zum Shop. Des Weiteren schreibe ich auch im Text oft über die einzelnen Teile und füge Shopping Widgets im mittleren oder unteren Bereich des Posts ein, wo man nur noch auf die Fotos klicken muss, um zum jeweiligen Shop zu gelangen. Sobald ein Outfit Post auf dem Blog online geht, teile ich ein Bild davon auf meinem Instagram Account und informiere die Follower darüber in der Bildunterschrift. Ich schreibe auch immer der Hinweis “Blog link in bio” oder “Link im Insta-Profil” dazu, in der Hoffnung, dass auf meinen Blog geklickt und der vollständige Artikel gelesen wird. Schließlich steckt hinter diesem einen Instagram Foto so viel mehr und es soll im Prinzip auch nur als Vorschau dienen. Doch stattdessen wird auf Instagram unter dem Foto gefragt woher die jeweiligen Teile sind. An sich ist das ja auch gaaaaar nicht schlimm, aber wie gesagt, gibt es zu dem Foto einen ausführlichen Blogpost der so viele Fragen beantworten könnte. Selbst wenn die Marken teilweise auf dem Instagram Bild markiert sind, erreichen mich trotzdem noch Fragen per DM oder Kommentar und ich verstehe das ehrlich gesagt nicht. Auf Facebook ist es genau so, obwohl mit dem Foto auch der direkte, klickbare Link zum Blogpost geteilt wird…

Ich hoffe so sehr, dass ihr diesen Text nicht in den falschen Hals bekommt oder euch angegriffen fühlt. Das ist nicht böse gemeint und ist auch kein Angriff, viel mehr handelt es sich hier um meine Gedanken und Fragen, die ich mit euch teilen möchte. Woran liegt es, dass der Blog zwar geklickt wird, aber teilweise nicht mehr gelesen wird? Warum wird im Verhältnis zu den steigenden Besucherzahlen relativ wenig Feedback hinterlassen? Seid ihr gar nicht daran interessiert einen Text zu lesen und wollt vielleicht nur Fotos sehen? Ist das Layout schuld daran? Oder ist es mittlerweile so, dass ihr nur noch auf Instagram unterwegs seid und keine Blogs mehr lest? Ich würde mich wahnsinnig über Feedback freuen und wenn ihr euch 1 Minute Zeit nehmen könntet um mich aufzuklären.

Ich möchte mich an dieser Stelle aber auch gleichzeitig bei allen Lesern/Followern/Besuchern bedanken, sowohl bei den stillen Lesern als auch bei den lieben Mädels, die täglich vorbeischauen und Kommentare hinterlassen. Danke, dass es euch gibt! Ohne euch würde es Hoard of Trends nicht geben und ich könnte diesen großartigen Job nicht ausüben. Ich hoffe, dass ich euch noch lange mit neuen, abwechslungsreichen Artikeln unterhalten und inspirieren werde. Für das kommende Jahr habe ich ganz viel geplant, sowohl was das Layout als auch die Inhalte auf Hoard of Trends angeht… x

all_black_ripped_jeans_leather_jacket_6 all_black_ripped_jeans_leather_jacket_7 all_black_ripped_jeans_leather_jacket_8 all_black_ripped_jeans_leather_jacket_9 all_black_ripped_jeans_leather_jacket_10

Vintage Leather Jacket, H&M Blouse, Zara Jeans, Valentino Pumps, Chloé Faye Bag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

26 comments

  1. Meine Liebe, ich bin gerade erst auf deinen Blog gestoßen. Ich finde es sehr schade, dass die Kommentare teilweise sehr sporadisch ausfallen und weniger werden. Diese Tatsache musste ich leider auch schon feststellen… ich habe keine Ahnung woran das liegt, Instagram scheint sehr präsent zu sein und immer häufiger ist es egal, ob hinter einem Bild ein POST steht. Ich meine , viele Firmen interessiert ja auch nur die Followerzahl auf IG und nicht die deines Blogs. Sehr schade finde ich auch, dass wenige die Texte lesen und WIRKLICH deine Fragen beantworten. Das ist bei mir ebenfalls ähnlich. Ich jedenfalls lese immer einen Beitrag bevor ich ihn kommentiere (macht ja auch sonst keinen Sinn ;)). Hab einen schönen Tag und guten Start in die neue Woche, XO julia http://fashionblonde.de

    1. Liebe Julia, das mit Instagram ist leider so wahr. Die Zahl zählt mehr als Authentizität, Qualität und die Zielgruppe.. Schade, dass das mit den Kommentaren und dem Lesen bei dir und vielen anderen Blogs auch so ähnlich ist. Liegt wahrscheinlich einfach daran, dass die Leute nicht so viel Zeit haben – was ich natürlich auch voll und ganz nachvollziehen kann! Bleibt uns wohl nichts als das so zu akzeptieren und so lange die Besucherzahlen nicht weniger werden ist alles im grünen Bereich 🙂 Viele Grüße!

  2. Bei mir ist es total unterschiedlich mit dem Texte lesen. das kommt bei mir eher nach Lust und Laune. Aber manchmal bin ich von einem Look so begeistert, dass ich nur Kommentare zum Look da lasse. Dann schaue ich mir minutenlang den Look an.

    Vielleicht liegt es mit dem Texte lesen auch daran, dass die Menschen immer weniger Zeit haben, sei es durch Job etc.

    Zu deinem Look muss ich sagen, dass mir die Jeans total gut gefällt. Ich mag auch die gelayerten Ketten.

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.blogspot.de

    1. Hallo Melanie, vielen Dank für dein Feedback! Ich stimme dir zu: Vielen fehlt einfach die Zeit sich alle Artikel auf den Blogs und anderen Social Media Plattformen in Ruhe und komplett durchzulesen. Das verstehe ich natürlich voll und ganz 🙂

      Freut mich, dass dir das Outfit gefällt! Die Kette habe ich übrigens bei H&M gekauft..

  3. Hallo Liebes,
    ich fühle mich persönlich jetzt mal nicht angesprochen, da ich sowohl deine Bilder wie auch deine Texte liebe und sofern es mir möglich ist jeden Beitrag lese und auch versuche zu kommentieren. Aber ich kann deine Gedanken absolut nachvollziehen, denn ich sehe diese Kommentare ja auch und frage mich warum diese Fragen aufkommen 😉 Die Blogs die mir ans Herzen gewachsen sind lese ich total gerne und scrolle nicht nur durch die Bilder, denn ich weiß selbst welche Arbeit hinter einem solchen Beitrag steckt und freue mich immer sehr über Feedback und Austauschmöglichkeiten.
    Ich hoffe dass sich das etwas bessern wird und deine Leser wieder etwas aktiver werden 😉
    BTW. Fand deine Mama die Hose wirklich so schrecklich? 🙂 Meine hätte nur wieder mit dem Kopf geschüttelt und mich gefragt warum ich dafür Geld ausgeben würde, sie hätte mir die Hose auch kaputt machen können 😀
    Hab eine tolle Woche :*
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

    1. Hallo liebe Kathi! Na dann bin ich ja beruhigt, denn dich habe ich damit auch nicht gemeint 🙂 Ich freue mich wirklich jedes Mal über deine lieben und ausführlichen Kommentare und versuche so oft/schnell es geht zu antworten. Apropos antworten, dass habe ich in den letzten Monaten leider auch nicht immer geschafft und werde mich in dieser Hinsicht auf jeden Fall bessern.

      Wegen der zerrissenen Hose: Nein, so schlimm ist es nicht. Ähnlich wie bei deiner Mama kann meine absolut nicht nachvollziehen was ich an einer “kaputten” Hose schön finde und warum ich dafür 50€ ausgebe.. Kann ja schließlich auch “selber machen, wenn’s sein muss” 😀

      Ich wünsche dir auch eine tolle und Erfolgreiche Woche! Alles Liebe für dich <3

      1. Liebe Magdalena,
        liebsten Dank für deine Antwort 🙂 Und auch das du gestern einmal bei meinem Instagramaccount vorbei geschaut hast – das hat mich wirklich sehr gefreut. Ich denke du hast auch meine von dir inspirierte neue Tasche von Horizn gesehen 😀 Die darf direkt am Wochenende, sofern ich bis dahin wieder komplett fit bin, mit nach Berlin reisen.
        Bzgl. des Antworten, ich finde es klasse das du dir die Zeit dafür nimmst auch wenn es nicht immer klappt. Und das ist auch gar nicht schlimm, denn ihr habt schließlich auch viel zu tun und die Zeit ist eh immer knapp…
        Auf jeden Fall habe ich mich sehr über deine Antwort gefreut <3

  4. Hallo Magdalena,

    ich kann deinen Gedankengang vollkommen verstehen.
    Ich lese deinen Blog schon seit Jahren und mit Lesen mein ich wirklich Lesen haha. Ich denke, dass man immer weniger Zeit hat , um in Blogs über Sachen zu diskutieren, also wirklich mitzuschreiben und sich eher auf dem Weg zur Arbeit oder so über die neuesten Trends informieren möchte. Heißt, aber nicht, dass man deine Texte nicht mehr ließt, sondern die Aufgabe eines Blogs wandelte sich mit der Zeit.
    Außerdem finde ich die Kommentarspalte bisschen umständlich, da man erstmal den ganzen Namen, dann E-Mail und dann erst wirklich den Kommentar schreiben kann. Ungewöhnlich, da man ja von anderen Internetplattformen ja dran gewöhnt ist, sofort seine Gedanken loswerden zu können. Das liegt allerdings daran, dass man hier eben nicht mit seinem Profil eingeloggt ist.
    Ich hoffe du nimmst die Kritik wirklich gut an, da nichts davon böse gemeint ist.
    Ich werde nichts desto trotz deinen Blog weiterverfolgen! Mach weiter so!

    Ganz liebe Grüße,
    Veronika

    1. Liebe Veronika, hab vielen Dank für dein Feedback und die lieben Worte 🙂 Es freut mich so sehr zu hören, dass du schon länger eine Leserin bist <3

      Das mit der Kommentarfunktion kann ich leider nicht ändern, bzw. würde ich nur ungern ein Facebook Kommentarfeld einfügen :/ Bei den meisten Browsern, sowohl auf dem PC als auch auf dem Smartphone bleiben die Daten "gespeichert, so dass man nicht bei jedem Besuch alles neu eingeben muss. Aber ich verstehe natürlich, wenn das ein Grund ist weniger zu kommentieren und ich finde es auch gar nicht schlimm. Auf den anderen Plattformen ist es in der Tat einfacher Feedback zu geben, wenn man eingeloggt ist. Vielleicht finde ich noch noch eine Alternative zu dem klassischen Kommentarfeld, ich werde mal den Programmierer meines Vertrauens fragen 🙂 Liebste Grüße

  5. Hey! Ich kann total verstehen, dass dich das verunsichert bzw. du das nicht richtig verstehen/einordnen kannst. Ich persönlich schreibe eigentlich nie Kommentare, nicht weil es mich nicht interessiert, sondern weil ich einfach nicht gerne schreibe und auch oft denke, dass es keinen interessiert, was ich als Leserin finde. Damit meine ich nicht, dass es dich persönlich nicht interessiert, sondern eher allgemein. Aber ich breche jetzt doch meine Stille, weil ich dir sagen wollte, dass ich es sehr mutig von dir finde das Thema hier anzusprechen. Schade, dass es bis jetzt nur 2 weitere Kommentare gibt. Wenn es etwas zu verlosen gegeben hätte, dann wären hier sicherlich schon über 300 Kommentare gepostet worden : (

    Ich habe selbst die Erfahrung gemacht, dass viele Mädels in der heutigen Zeit immer mehr reizüberflutet sind (durch Snapchat, Instagram usw) und einfach nur noch genug Aufmerksamkeitsspanne für eine Überschrift und höchstens noch für Bildunterschriften besitzen. Das meine ich auch nicht böse, nur fällt es mir z.B. bei Kleiderkreisel/Ebay auf, dass ich bei jedem 3. Artikel nach Maßen oder anderen Details gefragt werde, die schon exakt so in der Beschreibung stehen. Aber anscheinend schaffen es viele nicht mal mehr einen kurzen Beschreibungstext bis zum Ende zu lesen. Ist jetzt vielleicht ein nicht ganz passendes Beispiel, aber spiegelt auch die Problematik wider.

    1. Liebe Mareike, ich freue mich sehr, dass du ein Kommentar hinterlassen hast! Ich persönlich finde es total interessant und lese gerne die Meinung und Gedanken meiner Leser 🙂 Vielleicht muss ich einfach mehr Texte wie diesen schreiben, bei denen ein anderer Austausch stattfinden kann, als z.B. bei einem klassischen Outfit Post. Und ich gebe dir Recht, bei Gewinnspielen ist die Beteiligung immer deutlich höher.

      Dein Beispiel mit eBay ist sehr gut – und ich selber kenne es auch zu gut. Da wird nach Größen und Maßen gefragt, obwohl bereits alles im Text steht 😀 Da mag man dann gar nicht mehr antworten.

      Durch eure Kommentare und Mails weiß ich nun jedenfalls, dass es (zum Glück) nicht an meinem Blog/Inhalt liegt und dass sich durch Instagram und Co einfach alles ein wenig verschoben hat und weniger gelesen und kommentiert wird. Reizüberflutung ist übrigens ein gutes Stichwort, darüber bald mehr im nächsten Blogpost.

      Viele Grüße!

  6. Couldn’t leave that post without dropping a comment! I feel like I could say “sorry” as I’m part of those silent readers…

    Been following you for a few years now, rarely leaving a comment, my bad… Surely because I would repeat myself telling you nearly everyday that you’re tremendously beautiful and elegant whatever you choose to wear (I don’t remember having a “wtf” moment looking at one of your styles lol). And coming from a guy it would be mistaken for sure… Compliments are so often taken for much more than what they are!

    Anyway, I read these pages very often, kinda my morning sweet at the office, discovering a new look, enjoying to see a glimpse of Berlin, discovering new places…. And what I love most in this blog is the continuity, the coherence.
    Even if I apreciate more and more your pictures, even if I like to see the layout evolve from time to time, the heart of it all for me is that genuine, authentic feel I get when looking at your pics or reading your words. And that never got lost on the way, which I so apreciate compared to many blogs that turn into marketing platforms after a few years, just as glossy and sterile as a mainstream magazine… Thanks alot for that!

    SO…. I love that outfit, totally “you”, rock but classy! (damn these heels and jeans are so smexy!)

    btw, couldn’t resist, the title of your post put the song in my head all afternoon! https://www.youtube.com/watch?v=0JvoaIJw_24

    1. Dear Alex,
      first of all I really don’t want anybody to feel bad about not commenting 🙂 You don’t have to feel sorry at all. I was just wondering why it’s getting less, especially compared to many years ago when my blog was smaller. But I guess it’s just that we are all so busy and simply don’t always have the time to read all kinds of blogs and news and use social media like Instagram at the same time..

      Also I want to thank your for your comment and the lovely words that mean a lot to me. It’s be best compliment I can get from a guy, because you’ve found beautiful words that appreciate what I do and who I am. Merci! I’m happy you’ve mentioned authenticity – which is the most important for me. There are so many brands and products that doesn’t fit to me and my blog and I always say no to them if I don’t like it 100%. I don’t want to make money with not being honest to my readers and to myself. Also it’s important to me that there are not too much sponsored posts on my blog and if there is one from time to time, it’s because I love the brand 100% or because I wear/buy/use their products for a long time and as a private person too.

      Kind regards, Magdalena

      PS: I didn’t know the song before – but I like it a lot! Thanks for sharing

      1. Dear Magdalena,

        thank you very much for the kind words, glad you liked the song, I love this belgian rock band, even it’s getting old now!
        I guess you’re right when you point all these social medias, it’s surely confusing for a majority of people that will take infos here and there without tracking the source material anymore… I’m quite the oposite, to the end, I stopped following a lot of bloggers because they were spending much more time teasing and advertising on multiple platforms andtheir blog wasn’t following the same rythm at all….
        Anyway, not the case here, so I only hope you carry on the way you feel, that’s what makes this blog so cool, authentic, and “real” 🙂

        Take care!

        Alex

  7. Hallo du Liebe!
    Bei persönlchen Posts antworte ich gerne und teile auch gerne meine Gedanken dazu 🙂
    Bei Fashionposts bleibe ich oft still, weil ich einfach keine Ahnung von Mode hab. Ich finde meine subjektive Meinung oft überflüssig, das hat also wenig mit dir zu tun 😉 Ich lese sehr gerne persönliche Texte hier – zudem bin ich garnicht mehrbei Facebook und Instagram. Ich besuche deinen Blog also immernoch aus freiem Willen ohne durch Erinnerungen darauf aufmerksam gemacht zu werden (und außer deiner und Marinas Seite, schaue ich nirgendwo regelmäßig rein 😀 )
    Ganz liebe Grüße!!
    Karo

    1. Hallo du liebe,
      vielen Dank für dein Feedback 🙂 Ich freue mich immer wieder von dir zu hören!! In Zukunft werde ich versuchen noch häufiger Posts wie diesen zu veröffentlichen, nur über Mode und meine Outfits zu schreiben, ist mir auf Dauer einfach zu wenig/zu langweilig 🙂
      Hast du deinen Insta Account gelöscht? Bist du noch bei Snapchat?

      Danke, dass du Hoard of Trends (und Marini) auch weiterhin treu bleibst, das freut mich sooo sehr <3

      Alles liebe für dich!

      1. Ich hab mir nochmal Zeit genommen über deinen Post nachzudenken und mir ist noch Folgendes in den Sinn gekommen. Dadurch, dass dein Blog “professioneller” geworden ist und du mehr “Follower” hast, wird die Distanz auch größer. Vielleicht kommt es nur mir so vor, auch wenn ich weiß, dass du weder überheblich noch abgehoben bist, denkt man, dass du in einer anderen Liga spielst. Erfolgreiche Bloggerinnen sind schon eine Art Promi und wenn die Nähe zum Menschen fehlt, dann bleibt das Kommentieren aus, weil der Gedanke kommt, dass der Kommentar eh nicht gelesen werden würde oder man sich klein fühlt. Professionelle Fotos sind schön anzusehen und für Kooperationspartner sicherlich auch relevant, weil Produkte bestmöglich präsentiert werden sollen, aber nichtsdestotrotz ist es nicht mehr aus dem “normalen” Leben. Ich freue mich immer total über Schnappschüsse aus dem Alltag, die die Realität widerspiegeln. Ist aber auch nur meine persönliche Meinung und hinter deinem Blog steckt ja auch ein Konzept. Versteh mich bitte nicht falsch – ich finde es toll was du machst und bewundere dich dafür! Es könnte, neben dem Zeitaspekt, nur ein weiterer Grund dafür sein, dass weniger Kommentare kommen.
        Ich hab meinen Facebook- und Instagramaccount gelöscht, aber bei Snapchat schaue ich noch regelmäßig rein 🙂

  8. Ich finde deinen Artikel sehr gelungen und kann ich auch echt nachvollziehen. Ich lese immer die Blogtexte kann mir aber vorstellen, dass viele auf die Seite klicken, kurz die Fotos anschauen und wieder weiterziehen. Sehr schade, denn ich weiß wieviel Arbeit in einem Blogpost steckt, da ich auch einen Blog habe. und daher weiß ich auch wie sehr man sich über jeden einzelnen Kommentar freut.
    Es wäre echt schön, wenn die Kommentarfunktion öfter genutzt wird. Einfach auch als Zeichen, dass man das was man gerade gelesen hat bei einem Blogger einem gefallen hat oder auch nicht und er das dann weiß.
    Mach weiter so. Ich mag deinen Blog unheimlich.

    LG Cateina
    http://caterinasblog.com/

    1. Liebe Caterina,
      hab vielen Dank für dein Feedback und die lieben Worte! 🙂 Ich freue mich jedes Mal wenn ich einen Kommentar von dir erhalte!
      Du hast Recht, es fehlt einfach oft die Zeit für Feedback und das Angebot an Blogs und Social Media Plattformen wird immer größer..

      x

  9. Ich bin zwar selbst keine Bloggerin, aber ich lese seit bestimmt 6 Jahren Blogs und mir ist dieses Phänomen “wenige Kommentare, aber dennoch erfolgreich aufgrund der Klicks/Followerzahlen” auch schon aufgefallen. Es ist super traurig 🙁
    Wenn ich einen Post öffne, dann lese ich ihn grundsätzlich komplett. Kommentare schreibe ich nach Lust und Laune, aber wenn man hört, dass ihr Blogger euch das noch viel mehr wünscht, dann werde ich das in Zukunft doch häufiger tun 🙂
    Bzgl. der Outfitinformationen kann ich dir leider keine Erklärung geben, denn sogar mich als Leserin nerven die Kommentare “Woher ist xy?”, wenn doch genau diese Frage im verlinkten Blogpost beantwortet wird ..

    Mach weiter so! Ich freue mich immer unglaublich über persönliche Geschichten und Gedanken von euch Bloggern 🙂 diese Posts gefallen mir mit Abstand immer noch am besten 🙂

    Ganz liebe Grüße aus Frankreich,
    Julia

    1. Hallo liebe Julia,
      danke, dass du dir die Zeit für ein Feedback genommen hast!
      Ich will auch niemand “zwingen” einen Kommentar zu hinterlassen und weiß natürlich, dass das auch immer mit Zeit verbunden ist. Daher weiß ich jedes Feedback sehr zu schätzen 🙂 Nur lesen geht eben schneller als kommentieren und darum überlege ich auch schon die ganze Zeit ob man am Layout etwas ändern bzw. zusätzlich einbauen könnte, um auf anderem Weg zu erfahren wie der Post ankam.

      Ich werde versuchen öfter Posts wie diesen hier zu schreiben und würde mich sehr freuen, dich auch in Zukunft hier begrüßen zu dürfen! Liebe Grüße nach Frankreich

  10. Liebe Magdalena,

    ich bin sonst eher eine stille Leserin, aber jetzt will ich mich doch auch mal kurz äußern.
    Ich lese schon seit vielen Jahren Blogs – und deinen mit am Längsten. Ich war nie diejenige, die viele Kommentare hinterlassen hat, aber am Anfang habe ich es häufiger getan als jetzt.
    Das hat sicher mehrere Gründe. Zum einen ist es – wie du schon ganz richtig erkannt hast – die Zeit. Ich glaube, die fehlt einfach uns allen. Wenn mir ein Outfit von dir gut gefällt, dann hinterlasse ich eigentlich immer ein Herz bei Instagram.
    Wie du aber auch schon in den obigen Kommentaren geschrieben hast, glaube ich ganz fest, dass du deine Leser (zumindest mich) eher dazu bekommst, zu kommentieren, wenn du so tolle Texte wie diesen schreibst. Ich finde deine Gedanken sehr spannend und könnte mir vorstellen, dass du tolle Kolumnen schreiben würdest. Oder einfach Texte zu Themen, die dir auf dem Herzen liegen. Die kann man ja immer mit einem Outfit verbinden. Das fände ich jedenfalls toll und das würde sicherlich auch zu mehr Kommentaren führen,
    Ansonsten, um das auch nochmal gesagt zu haben: Dein Stil ist toll und inspirierend. Danke dafür!

  11. Hallo Magdalena, ich bin eine jener Leserinnen, die selten die Artikel komplett durchliest, dafür aber gerne die Fotos anschaut. Ich mag deine Outfits, du hast einen tollen Stil und die Qualität der Fotos ist super. Andererseits liegt es für mich in der Natur der Sache (Mode…), dass ich nichts weiter dazu zu kommentieren habe. Ich schaue die Fotos an, finde sie inspirierend… aber für mich gibt es da nichts weiter zu diskutieren. Mode ist für mich schlichtweg eine schöne, erfreuliche Nebensache im Leben. Aber diskutieren oder austauschen mag ich mich lieber zu anderen Themen. Ich kann nur für mich sprechen, vermute aber, dass es anderen Lesern ähnlich geht.

  12. Liebe Magdalena!

    Ich lese deinen Blog schon Jahre (!!!!!), bin aber eine stille Leserin. Und ja, ich lese den gesamten Text und schaue mir die Bilder ziemlich genau an, da ich auf Kleinigkeiten achte. Ich schreibe nicht gerne Kommentare, denn eigentlich wäre es doch jedes Mal die gleiche Aussage: Tolles Outfit! Denn unsere Geschmäcker in Mode und Stil sind fast identisch.
    Ich lese auch andere Blogs (mehr international als national) und auch dort ist es mir aufgefallen, dass die Kommentare immer weniger werden. Vor ein paar Jahren konnte ein Blog über 30/40/50 Kommentare haben und heutzutage sind es nicht mal 10.
    Für mich persönlich sind andere sozialen Netzwerke schuld, wie Instagram, Twitter etc. Dort ist die Kommunikation einfach schneller, Informationen werden schneller ausgetauscht.

    Zum Schluss kann ich nur sagen, dass es sich sicherlich nicht verbessern wird, was schade ist.

    Viele liebe Grüße und mach weiter so, denn für mich steht fest, dass du einen fantastischen Job machst.

    P.S. Dies ist mein erster Kommentar überhaupt auf einem Blog. Wie schon gesagt, ich bin ein stiller Leser auch auf anderen Seiten. 🙂

  13. Beautiful jacket 🙂

  14. I find so brave that you wrote this post. I keep doing myself the same question. My blog is still too young, so I thought that was only me. But sometimes I can’t avoid thinking if somebody really reads my words. I think there is people that just watch the photos, and other people who is interested on you as a person/human being and wants to know more about you. And I have to think that I write/make photos to both of them. Thanks a lot for sharing. And those pants are amazing 😉