Type and press Enter.

nike beautiful x powerful

nike_beautiful_powerful_paris_1

Für mich gibt es dieses Jahr etwas zu feiern: Ich lebe seit 10 Jahren in Berlin, meiner absoluten Traumstadt! Ohne anhaltenden Ehrgeiz und Motivation hätte ich den teilweise sehr steinigen Weg nicht überwinden und meine Träume verwirklichen können. Heute möchte ich euch von meiner persönlichen Story erzählen, was diese mit der neuen Nike Beautiful x Powerful Kollektion zu tun hat und welche starke Frau mich in meinem Leben inspiriert hat.

Schon als Kind wollte ich immer in die deutsche Hauptstadt, die ich damals nur aus dem Fernseher kannte. Ich wuchs in einer Kleinstadt auf und als ich 8 Jahre alt war zogen wir in die schöne Hansestadt Hamburg. Mit 18 Jahren bot sich dann plötzlich die Chance nach Berlin zu ziehen und ich packte binnen zwei Tagen mein Hab und Gut zusammen und machte mich auf den Weg. Es war in den Sommerferien 2006. Meine erste große Liebe musste von Hamburg nach Berlin ziehen und wir wollten nicht ohne einander sein. Und da ich sowieso schon immer nach Berlin wollte und an das Schicksal glaubte, verließ ich Hamburg früher als erwartet. Nichts und niemand hätte mich aufhalten können. Einen Plan B gab es nicht, ich wollte mir ein neues Leben aufbauen und es in der Großstadt ganz alleine schaffen. Zurück nach Hamburg zu ziehen war keine Option für mich, stattdessen boxte ich mich durch und wurde blitzschnell erwachsen! Die ersten Wochen in Berlin waren intensiv und sehr lehrreich. Ich musste diverse Behördengänge und andere Probleme meistern und mich mit Dingen auseinander setzen, für die ich mich manchmal nicht bereit fühlte. Doch ich lernte aus jeder Situation und machte das Beste daraus.

Ich fand auf den allerletzten Drücker eine Schule in Berlin, die mich so spontan noch aufnehmen konnte, wohnte vorübergehend bei einem Freund und hatte diverse Minijobs im Verkauf, um mein Leben zu finanzieren. Dann folgte die erste WG und nachdem ich mein Abitur in der Tasche hatte, zogen mein damaliger Freund ich zusammen. Die Beziehung hielt fast 6 Jahre lang, bis ich meinen eigenen Weg gehen und mich verwirklichen wollte.

Berlin war das Beste, das mir je passieren konnte.

Home is where the heart ist. In Berlin bin ich Zuhause und ich kann mir derzeit nicht vorstellen, wo anders zu leben. Okay, ausser Paris vielleicht, aber nicht für immer. In Berlin lernte ich ziemlich schnell tolle Menschen kennen, die noch immer an meiner Seite und ein wichtiger Teil meines Lebens sind. Als ich dann 2008 das Abitur in der Tasche hatte, habe ich erstmal ein Jahr lang als Verkäuferin gearbeitet, doch für mich stand schon immer fest, dass ich eines Tages in der Modebranche arbeiten wollte. Ich sammelte damals noch das Vogue Magazin und studierte die neuesten Trends und Kollektionen. Die Mode war schon immer meine Welt. Ich träumte von den großen Fashion Weeks und davon dass ich eines Tages für ein Modemagazin arbeiten würde. Es ist zwar ein wenig anders gekommen, dafür aber noch viel besser als ich es mir hätte erträumen können: Ich bin Mode-Bloggerin und lebe meinen Traum.

2009 ging ich dann an die AMD Berlin, wo ich Modejournalismus und Medienkommunikation „studierte“ und war eine der wenigen, die sich die teure Ausbildung an der Privatschule selber finanzierte. Es war wirklich kein Zuckerschlecken und für mich nur durch zwei Jobs möglich, doch an Aufgeben war nicht zu denken. 2009 fing ich nebenbei auch mit dem bloggen an. Ich bin quasi ein alter Hase, eine Bloggerin der ersten Stunde. Damals wurde ich für mein Hobby oft belächelt und selbst an der Modeschule glaubten viele Mitschüler und Dozenten nicht an die Zukunft des Onlinejournalismus. So etwas darf man sich aber nicht zu Herzen nehmen. Einfach das tun was man für richtig hält, was einen erfüllt und vor allem auch viel Freude bereitet. Es wird immer Menschen geben, die an einem zweifeln und das ist völlig okay, solange man sich davon nicht negativ beeinflussen lässt. Man lebt schließlich nur einmal und sollte sein Leben so gestalten wie man es selber für richtig hält. Ich habe mir diverse Ziele gesetzt, die ich nach und nach erreicht habe und bin stolz auf alles was ich in den letzten 10 Jahren erlebt, gelernt und gemacht habe. Ich habe nie bereut den großen Schritt gewagt und mit zarten 18 Jahren mein Nest in Hamburg verlassen zu haben. Berlin war das Beste, das mir je passieren konnte.

nike_beautiful_powerful_paris_2
nike_beautiful_powerful_paris_4

2011 habe ich dann meinen Blog Hoard of Trends ins Leben gerufen. Was als Hobby begann, ist mittlerweile zu meinem Beruf geworden und ich könnte darüber nicht glücklicher sein. 2011 ging es für mich im Herbst zudem auch das erste Mal nach Paris zur Fashion Week. Damals waren nur ca. drei deutsche Bloggerinnen vor Ort, somit war es noch leichter an die begehrten Tickets für die Shows zu kommen und wichtige Leute aus der Modebranche kennenzulernen. Die Fashion Week in Paris veränderte sozusagen mein Leben und ich kam Privat noch einige Male in die Stadt der Liebe. Ich habe mittlerweile eine ganz besondere Beziehung zu Paris und war seit meiner ersten Fashion Week vor fünf Jahren schon 20 Mal hier. Paris erfüllt mich und lässt mein (Mode-)Herz höher schlagen. Ich liebe die Stadt einfach abgöttisch, ihren Charme, die Architektur und den Stil der Pariser. Inspiration pur an jeder Ecke. Es ist mir immer wieder eine große Freude hier zu sein, in meinem Home away from Home.

Ich hatte während der Ausbildung einige Up’s and Down’s, sie machte mich nicht glücklich und ich war froh als ich Anfang 2013 endlich fertig war. Das Bloggen hingegen bereitete mir schon immer sehr viel Freude, weil ich mich kreativ ausleben und meine Leidenschaft mit gleichgesinnten teilen konnte. Doch zu Beginn von Hoard of Trends fehlte oftmals die Zeit für regelmäßige Posts oder jemand der gute Fotos von mir machte. 2012 lernte ich dann meinen Schatz kennen, ohne den ich meinen Traum niemals hätte verwirklichen können. Er hat mich von Anfang an unterstützt und mir stets mit meinem Blog geholfen. Er hat mich motiviert weiter zu machen und besser zu werden. Tausend Dank an die Liebe meines Lebens!

MAMA IST DIE BESTE

Auch wenn es in den vergangenen Jahren ein paar Menschen in meinem Leben gab, die nicht an mich geglaubt oder mir Steine in den Weg gelegt haben, habe ich weitergemacht und stets an mich und meinen Traum geglaubt. Das habe ich übrigens von meiner Mama, die ist „Powerful“ in Person. Sie hat mir beigebracht immer freundlich und vor allem aber immer ehrlich zu sein und dass man so am besten durchs Leben kommt. Sie hat mir immer Mut gemacht und wann immer sie in schwierigen Zeiten sagte, dass es wieder Berg auf gehen wird, hat sie recht behalten. Mama weiß eben alles und darum ist sie mein Vorbild. Von ihr habe ich meinen Kampfgeist und meine Stärke. Wenn ich den letzten 10 Jahren eins gelernt habe, dann das: Kämpfe für deinen Traum, auch wenn man Risiken eingehen muss. Glaube an dich, auch wenn andere es nicht tun. Beweise dir selbst, dass du es schaffen kannst und gib niemals auf. Und wenn man zwischendurch mal stolpert, ist es nicht schlimm. Man muss einfach nur wieder aufstehen und da weitermachen, wo man für einen kurzen Moment aufgehört hat. Zudem sollte man sich von negativen Menschen, die einen runterziehen, egoistisch und falsch sind verabschieden. Das ist nicht leichter gesagt als getan, man muss nur den Mut finden und die richtigen Worte um es auszusprechen. Ich hoffe, dass euch meine Story und meine Worte in irgendeiner Weise inspirieren, helfen oder motivieren können.

nike_beautiful_powerful_paris_3

Abschließend möchte ich noch erklären was meine Story mit Nike Sportswear zu tun hat und wie die Kooperation entstanden ist. Vor einigen Wochen hat das liebe Nike Sportswear Team meine Schwester Marina und mich eingeladen, um uns von einem geheimen Projekt zu erzählen. Uns wurde die neue Nike Beautiful x Powerful Kollektion präsentiert, die von weiblichen Sportlern und ihren bahnbrechenden Erfolgen inspiriert ist. Für die erste Kollektion diente Joan Benoit Samuelson als Inspiration, die 1984 den ersten Frauenmarathon in Bestzeit gewann. Und um diesen Erfolg zu feiern, gibt es ab heute, den 6.10.2016, die Nike Beautiful x Powerful Kollektion Premium Leather, die u.a. den Cortez, Air Max Thea Ultra und den Air Presto beinhaltet! Alle Sneaker sind aus hochwertigem schwarzen Leder und haben noch ein schönes Detail: Auf der Sohle findet man Benoit Samuelsons Unterschrift und ihr Motto „There is no finish line“. Ein sehr schönes Motto: immer weiter, immer besser, immer über sich hinauswachsen!

Marina und ich wurden von Nike Sportswear gefragt, ob wir Teil des Projekts werden wollen und unsere Geschichte mit unseren Lesern teilen möchten, um auf unsere Art und Weise ebenfalls zu inspirieren und zu motivieren. Wir sind sportlich, jedoch keine Sportler wie Joan Benoit Samuelson und trotzdem haben auch wir eine Geschichte zu erzählen. Es hätte alles nicht stimmiger sein können: Die Nike Beautiful x Powerful Kollektion wurde am 2.10.2016 in Paris erstmals vorgestellt, genau zu der Zeit als Marina und ich für die Fashion Week auch in Paris waren. Die Kollektion ist ab heute online bei Zalando erhältlich! Klickt gerne hier rein – um Marina und mich auf Zalando zu sehen und die tolle Sneaker Kollektion zu shoppen 🙂

Auf meinen Fotos seht ihr übirgens den Air Max Thea und das Presto Modell, bei meiner lieben Schwester Marina seht ihr den Cortez und den Air Max Thea, vor den schönsten Kulissen in Paris, in Aktion. Schaut unbedingt bei ihr vorbei und erfahrt, wer ihr Vorbild ist und was sie motiviert.

nike_beautiful_powerful_paris_5 nike_beautiful_powerful_paris_6

*Dieser Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Nike Sportswear und Zalando entstanden!

Schreibe einen Kommentar zu Kathi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

9 comments

  1. Ich finde deine Story wirklich sehr beeindruckend und motivierend! Ich überlege für einen besseren Job in eine andere Stadt zu ziehen, traue mich aber noch nicht so recht meine Familie und meine Freunde hinter mir zu lassen. Respekt vor diesem großen Schritt, den du in sehr jungen Jahren gegangen bist 🙂

  2. du siehst toll aus Liebes :))

    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

  3. Lovely look 🙂 I love Nike 🙂

  4. Danke, dass du deine inspirierende Geschichte mit uns teilst! Ich lese deinen Blog schon ewig, gehöre aber sonst eher zu den stillen Leserinnen. Chapeau für deinen Mut und deine Stärke. Du kannst wirklich sehr stolz auf dich sein.

    PS: Meine Mama ist auch mein großes Vorbild, sie hat vier Kinder alleine großgezogen und aus jeder Situation das Beste gemacht. Zudem hat sie immer ein Lächeln auf den Lippen 🙂

  5. Eine wundervolle Geschichte für die ich dir sehr bewundere! Du hast nie an deinen Träumen gezweifelt und standest immer hinter dem was du gemacht hast und bist dahin gekommen wohin du wolltest! Ganz groß meine Liebe!!! Ich wünsche dir auch für deine Zukunft, dass sich deine Träume weiterhin erfüllen und du dich weiterhin deiner Leidenschaft widmen kannst <3
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  6. Toller Text! Du hast so schöne Worte gefunden und ich finde deinen Werdegang bewundernswert. Es ist sehr wichtig, Menschen an seiner Seite zu haben, die immer zu einem stehen und einem helfen. Das kenne ich nur zu gut.

    Alle liebe weiterhin,
    deine Nina

  7. Ich mag vor allem dein Outfit mit der Jeans! Deine Story ist sehr inspirierend… auch ich bin von meiner Heimat weggezogen und mich konnte nicht viel aufhalten :)) Die Worte über deine Mama müssen sie ja total rühren!

    Liebst, Seyma

  8. Liebe Magdalena, ein irrsinnig und sehr ergreifender Text – wow! Ich habe enormen Respekt davor, dass du dein Ding durchgezogen hast und dich immer wieder durch schwierige Phasen durchgeboxt hast. Wie heißt es so schön: “Sieben mal hinfallen, acht mal aufstehen!” und dieses Motto trifft wohl genau auf dich zu. Die Schuhe wirken in Kombi mit deinem Outfit absolut stimmig und ich habe schon auf Snapchat gesehen, wie gern du sie hast 🙂

    Allerliebst
    Melia Beli

  9. *schöner