Type and press Enter.

london travel diary II


Zum Start in die neue Woche zeige ich euch nun wie angekündigt mein London Travel Diary, mit allen Infos über unsere wunderschöne Unterkunft, ein paar Restaurant-Tipps und alle anderen Dinge, die wir in knapp 72 Stunden gesehen und erlebt haben…

OFF WE GO: Mit leichtem Übergepäck ging es für Marina und mich am Samstagmorgen nach London, wo wir die Fashion Week besucht und ein paar Termine mit Agenturen und Kunden wahrgenommen haben. Das Foto oben ist kurz vor der Abreise am Montagabend entstanden. Wir hatten eindeutig zu viele Gepäckstücke und Gewicht, ich hatte noch eine zweite Jacke auf dem Arm und meine Kamera um den Hals getragen, doch irgendwie haben wir es trotzdem geschafft 😀 Den großen Koffer haben wir uns übrigens geteilt und in der rosafarbenen Tasche befinden sich neben dem Laptop auch alle anderen wichtigen technischen Geräte, Ladekabel und meine externe Festplatte, die ich ich zum Arbeiten brauche und niemals im Koffer aufgeben würde. Meine Travel Essentials habe ich euch bereits in diesem Post verraten, gerne kann ich aber demnächst einen weiteren Post über Travel Hacks oder meine Beauty Essentials schreiben!


WHERE TO STAY: Ich bin ein großer Fan von Ferienwohnungen und buche diese für meine Reisen viel lieber als ein Hotel. Ich mag das Gefühl, sich wie zu Hause fühlen zu können, sich entfalten zu können und dabei völlig ungestört zu sein. Wer kennt es nicht: Trotz “Do not disturb” Schild, wird das Hotelzimmer aufgeräumt und persönliche Sachen angefasst und umgeräumt. In einer Ferienwohnung kann ich ohne Bedenken meine persönlichen Gegenstände rumliegen lassen und mich so richtig breit machen 🙂

Für den Aufenthalt in London hat FG Properties Marina und mir ein wunderschönes Apartment in Kensington zur Verfügung gestellt. Zur Begrüßung gab es noch eine Flasche Wein und Pralinen, was ich super aufmerksam und toll fand. Wir haben es uns jedenfalls gleich nach der Ankunft gemütlich gemacht und uns eingerichtet, wir hatten jeweils ein eigenes Schlafzimmer, mit einem riesigen Kleiderschrank und auch im Wohnzimmer war Platz genug zum arbeiten und entspannen. Auch von der Lage war die Wohnung optimal, da sie zwischen zwei U-Bahnstationen lag (Earl’s Court und West Brompton) und sich in der Nähe unzählige Einkaufsmöglichkeiten befanden. Falls ihr die Traumwohnung mit insgesamt 6 Schlafplätzen, zwei Schlafzimmern und einem großen Wohn- und Essbereich samt Kamin, für eure nächste Reise buchen wollt, findet ihr hier den Link!


Die schicke Ferienwohnung von FG Properties hat alles was das Herz begehrt. Die Einrichtung war sehr modern, die Betten waren total bequem und ingesamt war alles sehr sauber und in einem Top Zustand! In der Küche befanden sich alle möglichen Utensilien die man zum Kochen benötigt, sowie Wasser, Tee und Kaffee. Im Bad befanden sich ausreichend Handtücher und ein guter Fön (ganz wichtig!). Wir haben uns in dem Apartment wirklich pudelwohl gefühlt und wollten am liebsten gar nicht mehr ausziehen 🙂


Frische Blumen und ein Gläschen Wein haben das Home away from Home Gefühl noch mehr verstärkt!


Kensington ist eine schöne, hippe und sichere Gegend. Vor der Tür befanden sich tolle Shooting-Locations und auch die Gegend um Earl’s Court herum war absolut fotogen!


WHERE TO EAT: Marina und ich wurden vom Sketch Restaurant zum Frühstück und einer exklusiven Führung im rosa Saal eingeladen. Es war einfach traumhaft! Das Personal war super lieb und zuvorkommend: Da Marina sich vegan und glutenfrei ernährt und im Prinzip nur den Obstsalat bestellen konnte, haben sie extra eine paar Speisen für sie zusammengestellt. Mein Essen war auch vorzüglich: die Pancakes mit rosa Barbiecreme waren göttlich und auch der Kaffee mit Mandelmilch war ganz nach meinem Geschmack. Übrigens: Der rosa Saal hatte eigentlich geschlossen, doch sie haben nur für uns die Türen geöffnet und wir durften uns ganz in Ruhe umschauen und Fotos knipsen 🙂 Da haben die anderen Gäste ganz schön gestaunt, hihi.


Wer sich in London gesund und ausgewogen ernähren will, findet unzählige Cafes und Restaurants mit vegetarischen und veganen Speisen! Hier nun ein paar Empfehlungen von uns:

  • Wild Food Cafe – alles vegan und organic
  • 26 Grains – leckere Frühstücksbowls
  • LEON – gesundes Fast Food, wenn’s mal schnell gehen muss
  • Farm Girl Cafe – bester Avocado Toast
  • Campbell’s Canal Cafe – lecker Matcha Latte, vegane Kuchen und vieles mehr
  • La Bottega Eccleston – italienische Spezialitäten
  • Tsujuri Matcha House – OMG, für Matchaholics wie mich ein absolutes Muss!
  • Bake in Chinatown – hier gibt’s das Matcha Eis in der Waffel


TO-DO: Ein Besuch in Chinatown ist für mich bei jeder Londonreise ein Muss, nicht nur wegen dem Matcha Eis 😉


TO-DO: Camden im Norden Londons ist auch immer wieder einen Besuch wert. Auch wenn ich Marina leider gar nicht überzeugen konnte, bin ich ein großer Fan von dem Markt und den unzähligen Food Ständen 🙂


SHOPPING: Zum shoppen und stöbern empfehle ich euch die Oxford Street (na klar!), die Gegend um Covent Garden und Picadilly Circus und Soho! Es gibt neben den großen Ketten auch so viele tolle, kleine Labels zu entdecken…

LFW: Gesehen haben wir in London u.a. die Topshop Fashion Show, am Montag hatten wir dann drei Termine mit Agenturen und Brands, einen davon im ASOS Headquarter…

Mädels, es war ein Traum! Ich könnte ja nicht bei ASOS arbeiten, weil ich jeden verdienten Cent direkt wieder für die tollen Klamotten und Schuhe ausgeben würde, haha…

Ich hoffe euch haben die Eindrücke und Tipps Gefallen! x

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

11 comments

  1. Oh London, I miss it so much… Great photo diary, thank you for sharing!

  2. Mega Bilder und das hört sich nach einem unglaublich coolen Trip an ♥

    Ich bin auch immer in Camden und Chinatown, ich finde das gehört zu einem London Besuch immer dazu 🙂

    xxx
    Tina

  3. Toller London Post! <3
    Den ein oder anderen Restaurant Tipp werde ich auf jedenfall für unsere erste London Reise demnächst brauchen! 🙂

    Falls du ein paar weitere Travel Inspirationen wie z. B. für New York oder Paris suchst, schaue dich gerne mal hier auf meinem Blog um: http://julieenrose.de/category/travel/

    Liebe Grüße & eine ganz tolle Woche für dich
    xxx
    Veronika Julia | JULIE EN ROSE
    http://julieenrose.de/

  4. Huhu. 🙂 Immer wieder schoen, wenn andere Deutsche hier nach London kommen, ich wohn hier nun seit einigen Jahren. Mein insider Tip? Franks Rooftop bar in Peckham. 🙂
    lg finja

  5. Du berichtest wundervoll über London.
    Ich reise viel. Nach London habe ich es leider noch nie geschafft. Diese wundervolle Stadt steht aber ganz weit oben auf meiner Bucket List.
    Liebsten Gruß!
    Eva

  6. Tolle Tipps, die du für uns zusammengestellt hast 😉
    Der rosa Saal im Sketch war bestimmt ein richtiges Highlight haha 🙂 sieht zumindest richtig cool aus!
    Das Matcha-Eis in Chinatown muss ich das nächste mal unbedingt ausprobieren!!
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Lara

  7. super tolles Travel Diary, das gerade recht kommt, da ich im Mai plane, mit meiner Mutter nach London zu fliegen. Deine Bilder sind unheimlich schön und eure Wohnung Schaut sehr chic und gemütlich aus.
    Die Sache mit dem Übergepäck kenne ich auch nur zu gut, aber bisher hatte ich immer Glück, dass ich nichts drauf zahlen musste. Meine technischen Geräte wie MacBook und iPad und all die Ladegeräte würde ich auch nie aufgeben. Es wäre mir viel zu riskant, wenn die Sachen wegkommen oder kaputt gehen im Koffer.

    LG Caterina

  8. London ist ja immer eine Reise wert 😉 Im April/Mai werde ich wahrscheinlich auch mal wieder ein paar Tage hinfahren. Nach Camden habe ich es bisher noch nicht geschafft, steht aber auf Jeden Fall auf dem Plan. Tolle Eindrücke meine Liebe <3
    Liebst Kathi

  9. I love London so much 🙂 Great post 🙂 Love the pictures 🙂

    1. Thank you dear 🙂

  10. Ganz große Londonliebe <3